Wenn Sie in Ihrem Garten etwas für die Natur machen möchten, haben Sie dafür viele Möglichkeiten.

Grundlage für ein „Natur Leben“ im Garten sind verschiedene Biotope, die sich an der „großen“ Natur orientieren. Zu den besonderen Biotopen gehören z.B. Steinhaufen mit nährstoffarmer Erde, auf denen sich seltene heimische Pflanzen ansiedeln lassen, die auch wesentliche Bienenpflanzen sind.

In diese Kategorie fallen auch Trockennatursteinmauern, welche z.B. einen Hang mit nährstoffarmem Boden abstützen.

Hier können Sie wiederum wichtige heimische Stauden, Gräser und Kräuter ansiedeln, die eine wesentliche Bedeutung für die Ernährung seltener Insekten und Vögel besitzen.

Gartenbiotope, Mehr Natur im Garten

Vielleicht noch einige Nistkästen und Bienenhotels und schon kann die Eroberung Ihres Gartens durch die Natur beginnen. Ein anderes besonderes Biotop sind Totholzhaufen aus heimischen Hölzern der regionalen Wälder. Solche Totholzhaufen sind ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Insekten, von denen wiederum viele Vögel leben. Nach einiger Zeit werden Sie an den Ästen und Zweigen auch einige Pilze finden.

Eine besonders schöne Form für die Verbindung von Natur und Mensch ist der „Engadiner Stein-oder Felsengarten“. Diese Gärten entwickeln sich in enger Anlehnung an die Engadiner Natur- und Kulturlandschaft.

Ausdruck findet dies in der natürlichen und kreativen bzw. kunstvollen Gestaltung Ihres Gartens. 

Aufgestellte schmale Felsspalten oder natürlich wirkende Bruchsteine, vielleicht auch altertümlich/klösterlich wirkende Trockenmauern werden mit nährstoffarmer Erde verbaut.

Gartenbiotope, Mehr Natur im Garten

Heimische Stauden, Gräser und Kräuter werden in die Ritzen und Lücken eingepflanzt und schon bald wird Ihr Garten sich in eine kleine „Naturlandschaft“ verwandeln. Dazu passen vielleicht auch kleinflächige Schotterbiotope; besonders nährstoffarme Kalksteinschotterflächen; welche mit ausgewählten Pflanzen der Schotterfluren angereichert werden.

Gartenbiotope, Mehr Natur im Garten

Ein schöner Naturgarten möchte auch erlebt werden. Vielleicht mit kleinen eingelagerten Sitz.- oder auch Verweilplätzen. Oder Sie erkunden die Biotope in Ihrem Garten auf schmalen Pfaden und Wandelwegen. Wenn ein solcher Garten auf Ihr Interesse stößt, können wir Ihnen gerne einmal eine entsprechende Idee für Ihren Garten entwickeln.